· 

Kalzium - darf es noch ein Fruchtzwerg mehr sein?


Was ist Kalzium?

 

Kalzium ist ein chemisches Element, welches für uns essenziell ist. In unserem Körper haben wir ca. 1 kg davon, das zu 99 % in den Knochen und Zähnen lagert.

 

Was macht es in unserem Körper?

 

Blutgerinnung, Mineralisation der Knochen und Zähne (besonders im Kraftsport sind starke Knochen von großer Bedeutung), intrazellulärer Botenstoff (Signalleitung von Rezeptoren der Membran ins Zellinnere - auch in die Muskelzelle und somit wiederum wichtig für den Muskelaufbau), Kontraktionsauslösung bei der Herz- und Skelettmuskulatur (Gegenspieler des Magnesiums) (Hahn et al., 2005, S. 132; Ebermann & Elmadfa, 2011, S.120).

 

Wo steckt es in unserer Ernährung drin?

 

Milch (120 mg/100 ml), Milchprodukte, Weiße Bohnen (106 mg/100 g), andere Hülsenfrüchte, Mohn, Sesam, Brokkoli, Spinat, Grünkohl, Mandarinen, Orangen, Kräuter

 

Was passiert wenn wir zu wenig davon haben?

 

Muskelkrämpfe, Blutgerinnungsstörungen, Osteoporose (Knochenschwund, -brüche)

 

Was passiert wenn wir zu viel davon nehmen?

 

Verstopfung, Harnsteinbildung, Behinderung der Eisenabsorption (wichtig für Frauen), Nierenfunktionsstörungen, Verkalkung der Lunge und Nieren

 

Wie hoch ist unser Bedarf?

 

Normalbürger/Gesundheitssportler: 1.000-1.200 mg/Tag (Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) et al., 2012, S. 169).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0