· 

Selfmade Raffaello Proteinbar


Heute mal gleich 2 Varianten eines Coconut-Proteinbars, da ich mich nicht entscheiden konnte, welche ich Euch präsentieren möchte.

 

Zutaten:

25g Whey (Bei mir gab es Coconut )

30g Vitafiber

1 Raffaello + 14g weiße Schokolade oder 2 Raffaellos

2g Gelatine

15g Erythrit

Flavdrops (Bei mir waren es 5 Tropfen Coconut)

Aroma (Bei mir waren es 2 Tropfen Rum)

Eine Prise Salz

Nach Belieben noch etwas Süßstoff

200 ml Wasser

 

Zubereitung:

Das Vitafiber mit  dem Erythrit, der Gelatine und dem Wasser in einem Topf aufkochen, bis es langsam zäh wird.

 

Im Anschluss gießt ihr den Sirup in eine Silikonform (da es ziemlich klebrig wird empfehle ich eine Silikonform).

 

Anschließend fügt ihr alle restlichen  Zutaten (außer dem Eiweißpulver und den Raffaellos/Schokolade) hinzu und rührt es mit einem Löffel zu einer Masse (Je nach dem wie zäh der Sirup wurde müsst ihr gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen).

 

Danach wandert die Masse für 1min in die Mikrowelle.

 

Kurz umrühren und nochmal für 1 min in die Mikrowelle.

 

Jetzt rührt ihr das Eiweißpulver (ca. 22g von den 25g) unter.

 

Anschließend wandert die Masse für ein paar Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank zum Aushärten.

 

Rausholen, die Arbeitsplatte mit dem restlichen Eiweißpulver bestäuben, ihn zu der gewünschten Form kneten, mit den Raffaellos bzw. der Schokolade bestücken (Bei Variante 1 würde ich den Raffaello in Drei und bei Variante 2 in Zwei Teile schneiden) und sie mit einem Föhn schmelzen lassen.

 

Sie schmecken perfekt nach Kokosnuss und helfen bei dem kleinen Hunger für zwischendurch.

Meiner Meinung schmeckt Variante 1 besser.

 

Netto Nährwert der gesamten Portion:

Variante 1 ↔ Variante 2

251 ↔ 234 Kcal

21,6 ↔ 21,4 g Eiweiß

11,7 ↔ 11,5 g Fett

14,5 ↔ 10,7 g Kohlenhydrate

27,8 ↔ 28,1 g Ballaststoffe


Kommentar schreiben

Kommentare: 0